Social Media - Online-Marketing - Datenschutz :: Datenschutzkonforme Web-Analyse

« owncloud und Tresorit als Wuala-Nachfolger | Startseite| Piwik für Scuttle »

Datenschutzkonforme Web-Analyse

Kategorie Analytics Piwik Datenschutz Web-Analyse Werkzeug LDSB Anonymisierung
Es hat sich schon durch die Äußerungen verschiedener Landesdatenschutzbeauftragter (FAZ-Artikel vom 24.09.2010) angebahnt, weil Google Analytics nicht datenschutzkonform ist, dass man nach Alternativen suchen sollte. Neben eTracker, der laut Xamit-Studie am ehesten die datenschutzrechtlichen Forderung des BDSG erfüllt, bietet sich Piwik an. Die LDSB des Saarlandes bezeichnet den Versuch von Google, durch die Anonymisierung der IP-Adressen (das letzte Byte der Adresse wird genullt) als "datenschutzangelehnte" Lösung, die aber nicht mit datenschutzkonform zu verwechseln sei.
Gerade ist Piwik 1.5 erschienden, kurz davor Version 1.4. Es lässt sich sehr leicht installieren und handhaben und ist meiner Meinung nach übersichtlicher als Google Analytics. Zudem kommt, dass man es recht leicht durch die Aktivierung des schon vorinstallierten Plugin "AnonymizeIP", datenschutzkonform machen kann, wenn der Server, auf dem Piwik läuft, ebenfalls in der EU steht und somit keine Übertragung der Daten außerhalb Europas statt findet. Das ist die große Kritik an Googles Dienst, der ja trotz Anonymisierung die Daten vorab an irgendeinen Server überträgt, auf dem sie dann erst anonymisiert werden. Da ist es aber für eine datenschutzkonforme Übertragung schon zu spät, da Google nicht garantiert, dass der Server in der EU steht. Hierzu gibt es aus vom Treffen der RG Südwest im BvD von vergangener Woche einen Vortrag von Herr Borgmann, der mir die Inhaltsübersicht zu seinem Vortrag mit dem Titel 'Datenschutzkonforme Web-Analyse ' gegeben hat. Ich habe meinen Teil, der exemplarisch zeigt, wie man den Anonymisierungscode in Joomla implementiert, ebenfalls angehängt. Natürlich liegt das Einverständnis der Web-Seite, auf der ich es implementiert habe von der oralchirurgischen Praxis Dr. Otto vor.
Die Präsentation von Herrn Borgmann enthält auch einen Abschnitt über die Implementierung von Piwik, das freundlicherweise die
CAPCom AG beigetragen hat.

Einen Kommentar schreiben

:-D:-o:-(:-):-\:-||:cool::emb::grin::huh::lips::rolleyes:;-)

Twitter-Feed

Kalender

Datenschutzgrundlagen

reale Netzwerke

virtuelle Netzwerke

Läuft auf

Domino BlogSphere
Version 3.0.1 Beta 8a

Verwendete Techniken

Copyright © 2011 Christoph Heyn. Alle Rechte vorbehalten. | Startseite | Datenschutzerklärung | Impressum