Social Media - Online-Marketing - Datenschutz :: Twitter Spam-Welle

« TÜV Süd Sommerfest mit unterhaltsamem Anspruch | Startseite| Datenschutz stärken über Ostern »

Twitter Spam-Welle

Kategorie Spam SoMe Media-Monitoring Microblogging Twitter
die zweite Spamwelle in Twitter hat begonnen. Gleich wieder 7 Verfolger, bei denen die Person dahinter vermutetermaßen kaum nur ein Twitter-Konto bedient. Zu ähnlich ist der Aufbau. Manche Konten werden auch mit gleichen Inhalten gefüllt. Eigentlich bräuchte mich das nicht zu stören. Der Aufwand, den man betreiben muss, um die Falscheinträge zu löschen, um die Verwirrung für die wirklichen Follower möglichst gering zu halten, ist verglichen mit E-Mail-Spam jedoch sehr viel höher.

Es scheint nun wie mir auch anderen Bloggern, wie Wishu in seinem Blog 'Twitter Stalker?' schreibt, zu gehen. Solange die Spammer so auffällig sind (Konto ohne Beschreibung, Tweets meist auf Englisch, häufig anstößige Wortwahl), kann man sie zumindest recht einfach ausfindig machen. Hat man nicht nur knapp über 100 Follower wie ich, sondern mehrere Tausend und es kommen täglich deutlich mehr als 10 hinzu, könnte Twitblock eine Lösung sein.

Diese App für Twitter durchsucht nach entsprechender Abfrage nach Zugriffsberechtigung das eigene Twitter-Konto nach verdächtigen Follower/Verfolgern ab und bietet sie zum Blockieren oder Melden an. Die App scheint seriös, da z. B. Ghostery keine besonders hohe Anzahl Tracker oder andere Auffälligkeiten bei der Nutzung der App entdeckt hat.

Mich würde interessieren, welche Eigenschaften diejenigen Twitter-Konten vereinen, die besonders häufig Spam-Ziel sind. Oder hängt es nur von der Anzahl der Follower ab?

Einen Kommentar schreiben

:-D:-o:-(:-):-\:-||:cool::emb::grin::huh::lips::rolleyes:;-)

Twitter-Feed

Kalender

Datenschutzgrundlagen

reale Netzwerke

virtuelle Netzwerke

Läuft auf

Domino BlogSphere
Version 3.0.1 Beta 8a

Verwendete Techniken

Copyright © 2011 Christoph Heyn. Alle Rechte vorbehalten. | Startseite | Datenschutzerklärung | Impressum